Die Tölzer Mannschaft in Hartpenning (v. li. Anna Heilmeier, Emily Knittlmayer, Josefina Müller, Florian Wolpert, Leonhard Pfund, Fritjof Schöggl, Valentin Knittlmayer, vorne Johanna Schöggl)

 


Der Schnee war da, nun ist er schon fast wieder weg, doch die Langläufer des SC Tölz nutzten diese Zeit. Vier Rennen der Raiffeisencup-Serie wurden bereits absolviert, bei ziemlich unterschiedlichen Wetterbedingungen. In der Jachenau war es eisig, kalter Wind herrscht in Hartpenning und in Bayrischzell war es wieder eisig. Ideale Verhältnisse herrschten dagegen beim Nachtlauf in Moosham. Die Platzierungen der Tölzer können sich sehen lassen.
Jachenau : In der Klasse U9 sicherte sich Emily Berger den 2. Platz auf dem Stockerl. Einen guten 4. Rang gab es für Michael Palicka, U12 und Fritjof Schoeggl , U14. Über einen Stockerlplatz freuten sich auch Simone Willibald und Lena Krey , beide U18, 2. und 3. Platz.

Gute Ergebnisse für den Tölzer Skiclub auch in Hartpenning. Die Kleinste war die Größte : Emily Berger siegte in der Klasse U9 , Josefina Müller kam auf Platz 5. Valentin Knittlmayer, ebenfalls U9, fuhr bei den Buben aufs Stockerl, 3. Platz. Gabriel Wolpert, U12, konnte einen guten 5. Platz für sich verbuchen. Gute Ergebnisse auch bei den Burschen der U14 : Rang 2 für Leonhard Pfund, die Plätze 3 und 4 belegten Fritjof Schoeggl und Florian Wolpert. Johanna Schoeggl , U16, sicherte sich Platz 2 auf dem Stockerl in ihrer Klasse.

In Bayrischzell konnte Emily Berger in der U9 einen zweiten Platz machen, Josefina Müller lief auf den 8. Platz. Bei den Buben sicherte sich Valentin Knittlmayer den Sieg in der U9, in der U 12 landete Michael Palicka mit einem 3. Platz ebenfalls auf dem Stockerl, Gabriel Wolpert machte den 6. Platz. Bei den Mädchen U 13 lief Anna-Wynne Berger ebenfalls auf den 6. Platz. Lena Krey sicherte sich bei den U18-Damen den 3. Platz.

Kontinuierlich gut ging es weiter beim Mooshamer Nachtlauf: Emily Berger wurde wieder 2., Josefina 5. Valentin Knittlmayer sicherte sich den zweiten Platz, Anna Heilmeier belegte Rang 10 in ihrer Klasse, Emily Knittlmayer Rang 13. Michael Palicka lief mit Rang 3 aufs Stockerl, Gabriel Wolpert wurde 6, Anna-Wynne 7. In der U 16 belegte Johanna Schöggl den 1. Platz.

Ihren erstes deutschlandweites Rennen bestritten Fritjof Schöggl und Leonhard Pfund im sächsischen Sayda. Beide sammelten Punkte: Leonhard mit dem 18. Platz, Fritjof mit dem 27. Bis nach Niedersachsen reisten die Biathleten am selben Wochenende: Johannes Krey und Florian Wolpert machten im Techniksprint Platz 25 (Johannes) und 28 (Florian).