Am Sonntag, 16. Juli 2017 fand in Ruhpolding die Sommerleistungskontrolle  der BSV Biathleten statt. Der SC Tölz war mit fünf Biathleten vertreten. Es waren Gabriel Wolpert (S13), Michael Palicka (S13), Anne-Wynne Berger (S14), Florian Wolpert (S15) sowie Johannes Krey (S15) aus Tölz nach Ruhpolding bei bestem Wettkampfwetter angereist. Kurz vor dem Wettkampf war noch etwas Unruhe im Kader der Tölzer Athleten. Gabriel hatte am Donnerstag vor dem Wettkampf einen Schulunfall und wurde wegen einer Platzwunde am Kopf genäht. Bis Samstag war gar nicht sicher, ob Gabriel an der Sommerleistungskontrolle antreten kann.

Die Athleten mussten verschiedenen Aufgaben absolvieren. Der Wettkampf startete mit einem 3000m Lauf im Waldstadion. Die schnellte Zeit der Tölzer Biathleten lief  Florian Wolpert mit 11min59sec auf der Tartanbahn.

Anschließend wurde in der Sporthalle verschiedene Übungen in einem Parcours von den Athleten absolviert. Die Athleten mussten Ihre  Kraft, Schnelligkeit und die Balance unter Beweis stellen.

Als letzte Station war das Ringe schiessen in der Chiemgau Arena zu absolvieren. Alle Athleten mussten vier mal schießen. Die Athleten der  S13 vier mal liegend.

Ab der Altersklasse S13 wird zwei mal liegend und zwei mal stehend geschossen.

Das beste Schießergebnis der Tölzer Athleten schoss  Gabriel, der 146 von 200 möglichen Ringen schoß.  Michael war mit 144 Ringen knapp dahinter.

Am Ende gewann Michael den Wettkamp in der Altersklasse S13, vor dem zweitplatzierten Gabriel. Gabriel musste sich den 2. Platz mit Toni Noll vom SC Ruhpolding teilen.

In der Altersklasse S15 männlich wurde Florian 8. und Johannes 9. Bei den S14 weiblich wurde Anne-Wynne 12.

Die Athleten trainieren zwei bis dreimal die Woche am Biathlonstützpunkt in Hartpenning mit dem SVO Trainer Andal Bichler und blicken zuversichtlich auf die kommende Wintersaison.

Auf dem Foto sind von links nach rechts Florian, Gabriel, Johannes, Michael und Anne-Wynne die glücklichen SC Tölz Teilnehmer.