Die Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen, beim Bayerncup Biathlon am 16./17.September im Fichtelgebirge. Der SC Bad Tölz hatte fünf Nachwuchsbiathleten in die Rennen geschickt, und die schlugen sich wacker bei starker Konkurenz aus ganz Bayern. Am Samstag und Sonntag stand jeweils ein RWS -Schießen auf dem Programm. In der Altersklase U 13, liegend schießen, erreichte Gabriel Wolpert mit 309 Ringen den 3. Platz, gefolgt von Michael Palicka, 302 Ringe, auf Rang 4. Die Altersklasse U 13 schießt in dieser Saison erstmals ohne Gewehrauflage, da ist noch ordentlich Krafttraining angesagt! Anna Berger, U14, musste liegend und stehend schießen. Sie konnte 242 Ringe für sich verbuchen und kam damit auf Platz 16 .Bei den Buben U15 , ebenfalls mit liegend und stehend schießen, platzierten sich Johannes Krey auf dem 8. und Florian Wolpert auf dem 15. Platz mit 288 und 242 Ringen.

Samstagnachmittag fiel der Startschuss zum Berglauf. Die Jüngeren hatten 2 km , die Älteren 4 km zu bewältigen. Stramm bergauf, da kommt man schon ins Schwitzen! Als sehr laufstark zeigte sich wieder einmal Michael Palicka. Er legte die 2 km in 12:34.4 Min. zurück und sicherte sich damit den 2. Platz. Als 5., in einer Zeit von 13:38.8 Min., kam Gabriel Wolpert ins Ziel. Anna Berger, die 4 km bis zum Ziel hatte, schaffte einen sehr guten 4. Platz in der Zeit von 24:52.6 Min. Auch Johannes Krey und Florian Wolpert kämpften sich über die 4 km Strecke. Johannes wurde 7. in 23:04.4 Min., Florian 9. in 24:03.2 Min.

Am Sonntag folgte der Massenstart, 3 Runden (je 1 km) laufen mit zwei Schießeinlagen für die U 13. Hier präsentierten sich Michael Palicka und Gabriel Wolpert in guter Form. Mit drei Schießfehlern schaffte es Michael dank seiner läuferischen Qualitäten auf Rang 2. Gabriel Wolpert, ebenfalls 3 Schießfehler, sicherte sich den 3. Platz.

Für Anna Berger, 4 km laufen , liegend und stehend schießen, wurde es, bei 6 Schießfehlern, leider nur Rang 11. Johannes Krey, mit nur einem Schießfehler der beste Schütze unter den Tölzern, erreichte den 6. Platz. Für Florian Wolpert reichte es leider bei 5 Schießfehlern nur für den 13. Platz.

Insgesamt kein schlechter Auftakt für die Tölzer Biathleten!

 

Kurz darauf, am Donnerstag, 28.September, machten sich fünf junge Biathleten des SC Bad Tölz zusammen mit dem Oberland Nachwuchs auf die Reise zum LLZ am Arber. Es sollten drei aufregende Wettkampftage werden. Die jüngsten Tölzer, U 13 , bekamen es zum ersten mal mit den besten Nachwuchs-Biathleten aller deutschen Verbände zu tun. Da war schon etwas Respekt angesagt ! Bei herrlichem Herbstwetter stand sofort nach der Ankunft ein klassisches Roller-Training auf dem Programm.

Am Freitag dann der erste Wettkampf, das RWS-Schießen. Hier belegten Gabriel Wolpert und Michael Palicka, U 13, die Plätze 18 und 19. Das war etwas ernüchternd, mussten sie doch am Samstag durch dieses  Ergebnis mit erheblichen zeitlichen Rückständen in das Roller-Rennen gehen. Immerhin, hier konnten sich beide noch um zwei Plätze nach vorn verbessern. Endergebnis RWS-Schießen und Verfolgung -KT: 16. Rang für Gabriel, Platz 17 für Michael. Das kann, mit fleißigem Schießtraining, sicher verbessert werden!  Anna Berger startete in der U 14, mit 48 Mädels sehr stark besetzt. Im Ringe-Schießen reichte es für sie nur zu Platz 47. Sie startete also im Roller-Wettkampf ebenfalls ganz hinten, machte 8 Plätze gut und konnte sich so auf Rang 39 vorschieben! Nach dem RWS-Schießen auf einem sehr guten 11. Platz liegend (34 Starter in der U15), musste Johannes Krey in der Verfolgung ordentlich Federn lassen, nur Platz 28 am Ende. Das RWS-Schießen beendete Florian Wolpert auf Rang 32. Nach der Verfolgung verbesserte er sich dann auf Platz 31.

Das sonnige Herbstwetter verabschiedete sich leider am Sonntag. Beim Massenstart-Cross war es ungemütlich mit Regenschauern.Je nach Altersklasse mussten 3 oder 4 km gelaufen werden, mit 2 Schießeinlagen und jeweils 2 Nachladern. Michael Palicka, U13, leistete sich einen Schießfehler und musste eine Strafrunde in Kauf nehmen. Da er ein starker Läufer ist, reichte es noch für den 7. Platz. Bei fehlerfreiem Schießen wäre deutlich mehr drin gewesen! Auch Gabriel Wolpert handelte sich eine Strafrunde ein – Platz 13 für ihn. Anna Berger, U14, kam mit einem Schießfehler (stehend) auf Rang 23. Zweimal 0 schoß Johannes Krey (U15) ! Wenn es ihm gelingt, seine Laufzeiten zu verbessern wird es nächstes Mal nicht nur der Platz 20 sein ! Florian Wolpert musste sich, nach 4 Schießfehlern, mit Rang 31 begnügen.

Sehr erfreulich : Die Mannschaftswertung RWS-Schießen in der Klasse Schüler 13, hat BSV 1 gewonnen. Drei Mädels, zwei Buben (Gabriel Wolpert und Michael Palicka SC Bad Tölz) ! Die Tage am Arber waren für alle eine tolle Erfahrung, und die Begeisterung für den Biathlonsport ist ungebrochen.

Der 2. DSC ist im Januar in Sachsen, dann natürlich auf Schnee und bis dahin heißt es : trainieren, trainieren……

In den Herbstferien fahren die Tölzer Biathleten nach Oberhof, um ein paar Tage intensiv in der dortigen Skihalle an ihrer Technik im klassischen Langlauf und im Skaten zu arbeiten. Hochmotiviert startet der sportliche Nachwuchs in die Wintersaison!