In diesem Jahr kam der Winter mit Schnee und Eis früh – sehr zur Freude aller Wintersportfans. So konnte am Sonntag, 10. Dezember, das erste Langlaufrennen der Raiffeisencup-Serie 2017/18 in Bayrischzell planmäßig gestartet werden. Bei eisigen minus 11 Grad am Morgen drehten auch 12 Läufer des SC Bad Tölz ihre Aufwärmrunden. Für die Altersklassen U8 bis U11 galt es, ihr Können in der Klassischen Technik auf einer Strecke von 3 km unter Beweis zu stellen.

Josefina Marie Müller lief in der U10 auf den 6. Platz. Hier sicherte sich bei den Buben Valentin Knittlmayer den Sieg, seine Schwester Emily, U 12, kam als 15. ins Ziel. 5 km in der Skating-Technik hatten die Mädels und Buben der Altersklasse U 13 zu bewältigen. Gabriel Wolpert lief auf Rang 7, gefolgt von Michael Palicka, der sich mit Magen-Darm Problemen über die Strecke quälte, auf Platz 9. Ebenfalls über die Distanz von 5 km hatte Anna-Wynne Berger in der U14 zu laufen. Sie erreichte den 7. Platz. Erfreulich sahen die Platzierungen für die Tölzer in der Klasse U 15 männlich aus. Über eine Distanz vo 6 km skateten Leonhard Pfund auf Rang 2, Fritjof Schoeggl auf 3 und Florian Wolpert auf  4. Für Johannes Krey, ebenfalls U15, sehr ärgerlich : Er hatte eine falsche Strecke gewählt und wurde nicht gewertet. Lena Krey lief in der Klasse U18 (6 km) als einzige Starterin ein einsames Rennen. Auch bei den Junioren gingen nur zwei Mädels auf die 6 km lange Strecke. Hier kam Simone Willibald auf den 2. Platz.

Gratulation allen jungen Läufern die den eisigen Temperaturen getrotzt haben !