Strahlender Sonnenschein machte das zweite Rennen der Raiffeisencup-Serie 2017/18 am 31.12. auf der Moni-Alm, Rottach-Egern, trotz des vorangegangenen Regentages zum Vergnügen – jedenfalls für die Zuschauer. Die jungen Sportler, die am Gustl-Moschner-Gedächtnislauf teilnahmen, mussten dagegen mehrere Herausforderungen meistern: den traditionellen Massenstart, die anspruchsvolle, bergige Strecke und dieses Mal auch hart gefrorene Spuren. Vom SC Bad Tölz waren neun junge Läufer am Start.

Knapp drei Kilometer hatte die Altersklasse U 10 in der Klassischen Technik zu bewältigen. Einen schönen 5. Platz erlief sich Emily Berger, der 11. Rang ging an Josefina Marie Müller. Bei den Buben schaffte es Valentin Knittlmayer als 3. aufs Stockerl.

Gute drei Kilometer in der Freien Technik musste die Altersklasse U 13 zu meistern. Vorn mit dabei war Michael Palicka auf Platz 4, gefolgt von Gabriel Wolpert, Platz 5.

Gemeinsam an den Massenstart gingen Mädchen und Buben der U 14 wie der U 15. Bei den Mädels der U14, die eine Strecke von mehr als sechs Kilometern bewältigen mussten, erlief sich Anna Berger einen sehr guten 4. Platz.

Dieselbe Strecke hatten die Buben der U15 zu bewältigen, darunter gleich drei Tölzer. Rang 4 ging an Leonhard Pfund, der 5. Platz wurde es für Fritjof Schoeggl, gefolgt von Florian Wolpert, Platz 6.

Da ist überall noch Luft nach Oben ! Jetzt heißt es auf Neuschnee hoffen, damit auch die nächsten Rennen bei guten Bedingungen gestartet werden können.